Über mich

Ich bin ein gesetzlich spät erblindeter Kampfkünstler, Dienstleister und Autor, der mit dem Kampfsport, der Kampfkunst und der Selbstverteidigung aufgewachsen ist.

Angefangen habe ich im Kindesalter mit Judo, dann habe ich im Laufe meines Lebens viele Kampfsport- und Kampfkunstarten ausprobiert, wie Aikido, Karate, Tae Kwon Do, Boxen, Ninjutsu, Kung Fu, und ähnliches mehr. Auch mit Waffen habe ich einiges getestet gehabt. Durch meine Erblindung im Alter von 27 Jahren suchte ich dann etwas, was auf Kontakt ausgelegt ist und so kam ich im Jahr zum Nippon / Taido Ryu Ju Jutsu, in dem ich meinen Großmeister kennenlernte. Ich war sofort Feuer und Flamme und fing mit dem Training an.

Ich war total von diesem System fasziniert, da es auch funktioniert, wenn man ein Handicap hat und unterlegen ist. Sehr schön.

Nun habe ich nach über 12 Jahren, als einziger blinder Mensch in diesem genialen System meinen Sho Dan (1. Dan – Schwarzer Gürtel 1. Meistergrad) abgelegt.

Nun mehr habe ich die Ehre, dieses Wissen und diese Kunst an Menschen mit einem Handicap weiter geben zu dürfen, was für mich eine große Ehre ist.